57214_ae_atelier_ender_architektur_wifi_dornbirn_generalsanierung_wirtschaftskammer_vlbg_01.jpg
Generalsanierung Wifi Dornbirn C  Vorher
57214_ae_atelier_ender_architektur_wifi_dornbirn_generalsanierung_wirtschaftskammer_vlbg_07.jpg
Generalsanierung Wifi Dornbirn C  
57214_ae_atelier_ender_architektur_wifi_dornbirn_generalsanierung_wirtschaftskammer_vlbg_02.jpg
Generalsanierung Wifi Dornbirn C  Visualisierung des Sanierungskonzeptes.

Generalsanierung Wifi Dornbirn C

  • Bauherrschaft: WKV Bildungshaus GmbH
  • Ort: Dornbirn
  • Fertigstellung: 2016
  • Team: Marcus Ender, Ursula Ender

Die Gestaltungsabsicht Ernst Hiesmayrs, mit der reduzierten Formensprache und der graphisch angelegten Rasterung der Fassade, die Funktion des Gebäudes (Ausbildungsstätte für Metallverarbeitung) nach außen zu tragen, kann durch die Wahl der nun geplanten Fassade erhalten werden. 

Die Teilung und Rasterung der Fassade, soll einerseits die ursprüngliche Gestaltung aufgreifen, was die sachliche Aussage und die ausgewogene Gliederung des großen Gebäudevolumens betrifft, andererseits muss die Aufteilung von geschlossenen und transparenten Flächen auch den heutigen, teilweise geänderten Raumanforderungen gerecht werden.

Die Planung der Sanierung dieses Gebäudes ist verpflichtet, das architektonische Erbe mit dem gebührenden Respekt zu behandeln und gleichzeitig die damalige Bauidee an die heutigen technischen Standards heranzuführen.

Atelier Ender | Architektur