46706_01.jpg
Weinkeller Familie P.  
46706_02.jpg
Weinkeller Familie P.  
46706_03.jpg
Weinkeller Familie P.  Massives Eichenholz umrahmt die Weinflaschen
46706_04.jpg
Weinkeller Familie P.  Lampen-Sonderanfertigung aus Messing
46706_05.jpg
Weinkeller Familie P.  
46706_06.jpg
Weinkeller Familie P.  Cortenstahl-Scheiben teilen die Eichenholzrahmen
46706_07.jpg
Weinkeller Familie P.  

Weinkeller Familie P.

  • Bauherrschaft: Familie P.
  • Ort: Bürs
  • Fertigstellung: 2007
  • Team: Ursula Ender, Marcus Ender
  • Fotografie: Hanno Mackowitz

Der rechteckige Gewölberaum bietet einseitig eine detailreich gestaltete Regalwand und gegenüber Sitzgelegenheiten für gemütlichen Weingenuss. Die erhöhte Eichenholz-Sitzbank erstreckt sich über die gesamte Wand und ist mit einer Filzauflage bedeckt. Über den Stehtischen aus schlichten Metallrahmen und Eichenholz-Tischplatten hängen schlanke, handgearbeitete Messingleuchten. Über den Köpfen der Genießer bildet eine Lehm-Gewölbedecke ein harmonisch abgerundetes Bild.

Die Rückwand hinter den Weinregalen ist aus Sichtmauerwerk, welches von einem Abbruchhaus gerettet wurde. Dezent flutet Streiflicht über die strukturierte Wand und belebt diese.
Einzelne Lehm-verputze Wandsegmente bilden die Tragstruktur der Regalsegmente. Massive Eichenholz-Regal-Rahmen schweben zwischen den Wandscheiben. Angerostete Corten-Stahlplatten gliedern die Holzrahmen.
Schlanke zylindrische Leuchten beleuchten die Lehmwandscheiben und den gesamten Raum. Die Oberflächen der Zylinder sind handbearbeitet und weisen die charakteristische Messing-Patina auf.

Atelier Ender | Architektur